Österreich lebt von Menschen, die mehr tun als ihre Pflicht – Österreich lebt von freiwilligem Engagement!

 

Millionen von Menschen engagieren sich in Österreich freiwillig. Dies bedarf nicht nur an Zeit, Kraft und Wille, sondern genauso an Leidenschaft und Herzblut. Aus diesem Grund möchten wir Danke sagen, an alle die mehr leisten, als von ihnen verlangt wird und Jahr für Jahr Zeit und Kraft opfern, um sich freiwillig zu engagieren.

Sei dabei, wenn wir in deinem Land sind und hilf uns aufzuzeigen, dass freiwilliges Engagement für uns #unverzichtbar ist!

Du willst uns dabei unterstützen? Dann trag Dich ein!



Österreichtour

Vielleicht schon bald in Deiner Nähe!

01. April – Salzburg Stadt

04. April – Graz

05. April – Klagenfurt

07. April – Linz

08. April – Krems (NÖ)

11. April – Innsbruck

12. April – Bregenz

14. April – Eisenstadt

15. April – Wien

Unsere Anliegen sind..

Ehrenamtliches Engagement fördern

Das gesellschaftliche Leben jedes Menschen in Österreich beginnt spätestens mit dem Eintritt in die Schule. Die Essenz ist es, am Dasein eines solchen Lebens  anderer Menschen teilzuhaben und sich gegenseitig zu unterstützen. Am besten und am unverfälschtesten lässt sich dies, vor allem für junge Leute, in einem Ehrenamt ausüben. Dieser Gedanke: für Andere, oder für eine bestimmte Sache da zu sein, ohne einen persönlichen Vorteil daraus ziehen zu wollen, sollte schon möglichst früh pädagogisch vermittelt werden. Deshalb ist es wichtig, dass eben dort, wo das gesellschaftliche Leben beginnt, in der Schule, Kindern und Jugendlichen der Raum geboten wird und ihr Engagement gefördert wird, sich ehrenamtlich zu betätigen. Gerade junge Menschen haben oftmals innovative Ideen und wollen sich in ihrem Umfeld positiv verwirklichen – und darauf muss die Schule eingehen.

Ehrenamt in die Schule einbinden und Bühne dafür bieten

Von vielen möglichen ehrenamtlichen Tätigkeiten könnten nicht nur die cheap jordan Schülerinnen und Schüler, sondern auch die Schule profitieren. Wenn eine Schülerin oder ein Schüler eine Fähigkeit wie Erste Hilfe oder einfach nur soziale Kompetenzen durch ein Ehrenamt erlernt, kann mann durch gezielte Einbindung in den Schulalltag diese auch an andere weitervermitteln. Weiters können auch bestimmte Werte (wie Mülltrennung) durch ein bewusst erzeugtes positives Abbild einiger ehrenamtlicher Tätigkeiten (wie die Arbeit in einer Umweltorganisation) verdeutlicht werden. Auch dadurch könnte man das ehrenamtliche Engagement der Schülerinnen und Schüler pädagogisch sinnvoll nutzen.

Soziale Projekte an Schulen fördern

Eine besondere und sehr direkte Art der ehrenamtlichen Arbeit ist die Organisation von sozialen Projekten. Gerade Schulen bieten hierfür eine geeignete Platform, über die man sich vernetzen und viele Menschen erreichen kann. Die Durchführung von sozialen Projekten an Schulen und oakleys outlet dahingehende Initiativen von Schülern und Schülerinnen oder Lehrern und Lehrerinnen sind deshalb gezielt zu fördern. Viele Projekte, die bereits jetzt regelmäßig an Schulen realisiert werden, sind ein klares Zeichen dafür, dass schon viel soziales Interesse unter Schülerinnen und Schülern vorhanden ist und man das auch weiter fördern muss.

Entschuldigungsgründe und Dringlichkeit

Die Ausübung eines Ehrenamtes ist in den meisten Fällen eine Bereicherung für die Schule und soll sich deshalb nicht unvorteilhaft auf den/die Schüler/in auswirken. Ein Fernbleiben vom Unterricht aufgrund der ehrenamtlichen Tätigkeit darf keine negative Mitarbeitsnote nach sich ziehen, um den Jugendlichen nicht die Motivation zu rauben. Bei manchen ehrenamtlichen Aktivitäten, wie zum Beispiel in der freiwilligen Feuerwehr, spielt Dringlichkeit auch eine entscheidende Rolle. Besonders unter diesen Umständen muss der Wert der Tätigkeit berücksichtigt werden und in Ausnahmefällen ein Fehlen Entschuldigt werden.

Anreize und Angebote schaffen

Gerade unter jungen Leuten ist es nicht selten der Fall, dass sie trotz Interesse an bestimmten Tätigkeiten diese aus Mangel an Kontakten oder Initiative nicht ausüben. Deshalb liegt es an den Schulen Anreize und Angebote zu schaffen, die es den Schülerinnen und Schülern leichter machen, sich an ehrenamtlichen Unternehmungen zu beteiligen. Zum Beispiel könnte man bestimmte Freifächer oder „Clubs“ gründen, in denen Kontakte zu ehrenamtlichen Organisationen hergestellt werden. Die Arbeit in den Organisationen könnte man den Freifächern anrechnen und somit einen zusätzlichen Anreiz schaffen. Außerdem wäre es möglich z.B. Exkursionen zu einer Rettungsorganisation machen oder gemeinsam einen erste Hilfe Kurs zu organisieren, um die Vereine für die Schülerschaft zugänglicher zu machen.

Aufwertung der Schülervertretung

Ein besonders wichtiges Ehrenamt, das jedoch oft nicht als solches verstanden wird, ist die Schülervertretung, die an jeder höheren Schule eine Rolle spielt. Um das Wissen über die wichtige ehrenamtliche Arbeit der Schülervertretung unter den Schülerinnen und Schülern zu bilden, muss diese unbedingt aufgewertet werden. Dazu soll sie entweder im Rahmen des Geschichte-Unterrichts oder im Fach „Politische Bildung“ behandelt und erklärt werden, damit auch ihre Dimension, samt Landes- und Bundesschülervertretung bekannter wird. Außerdem muss der Schülervertretung die Möglichkeit gegeben werden, besser an ihrer Schule zu wirken, indem sie mehr Freiheiten bekommt. Dazu gehört zum Beispiel auch, dass Abteilungs- oder Klassensprecher für interne Arbeit vom Unterricht freigestellt werden können.

Zertifizierung von ehrenamtlicher Tätigkeit

Ehrenamtliche Tätigkeit eines Schülers oder einer Schülerin und deren Schulalltag können einander stark beeinflussen – Sei es, weil sie sich gegenseitig viel Zeit kosten oder sei es, dass sich eines positiv auf das andere auswirkt. In beiden Fällen ist eine Erwähnung des Ehrenamtes im Zeugnis oder eine eigene Urkunde ein gute Möglichkeit dem Engagement der Person gerecht zu werden. Vor allem ist es aber wichtig, dass die direkte Arbeit an der Schule im Rahmen der Schülervertretung im Zeugnis ersichtlich ist,wie es etwa bei Freifächern auch der Fall ist. Dadurch würde man erreichen, dass Engagement und der Wille etwas zu bewegen schlussendlich auch formell belohnt werden.

Unsere Unterstützer

Xaver Goidinger – Schulsprecher

<img width="550" cheap jerseys height=”550″ src=”http://schuelerunion.at/wp-content/uploads/2016/04/image1-550×550.jpeg” class=”attachment-portfolio-square size-portfolio-square wp-post-image” alt=”” srcset=”http://schuelerunion.at/wp-content/uploads/2016/04/image1-550×550.jpeg 550w, http://schuelerunion.at/wp-content/uploads/2016/04/image1-150×150.jpeg 150w, http://schuelerunion.at/wp-content/uploads/2016/04/image1-500×500.jpeg 500w” sizes=”(max-width: 550px) 100vw, 550px” />

Laura Franz – Schulsprecher Stellvertreterin

<img width="550" height="550" src="http://schuelerunion.at/wp-content/uploads/2016/04/image-2-e1459761763959-550×550.jpg" class="attachment-portfolio-square size-portfolio-square wp-post-image" alt="" srcset="http://schuelerunion.at/wp-content/uploads/2016/04/image-2-e1459761763959-550×550.jpg 550w, http://schuelerunion.at/wp-content/uploads/2016/04/image-2-e1459761763959-150×150.jpg 150w, http://schuelerunion.at/wp-content/uploads/2016/04/image-2-e1459761763959-500×500.jpg 500w, http://schuelerunion.at/wp-content/uploads/2016/04/image-2-e1459761763959-1000×1000.jpg 1000w" sizes="(max-width: 550px) oakley outlet 100vw, 550px” />

Laurenz Heger – Schulsprecher

Patrick Scharf – Schulsprecher Stellvertreter am Meinhardinum

<img width="550" height="550" src="http://schuelerunion.at/wp-content/uploads/2016/04/IMG_5766-550×550.jpg" class="attachment-portfolio-square size-portfolio-square wp-post-image" alt="" srcset="http://schuelerunion.at/wp-content/uploads/2016/04/IMG_5766-550×550.jpg 550w, http://schuelerunion.at/wp-content/uploads/2016/04/IMG_5766-150×150.jpg 150w, http://schuelerunion.at/wp-content/uploads/2016/04/IMG_5766-500×500.jpg 500w, http://schuelerunion.at/wp-content/uploads/2016/04/IMG_5766-1000×1000.jpg 1000w" sizes="(max-width: 550px) wholesale china jerseys 100vw, 550px” />

Philip Junker – Schulsprecher

Johann 야식 Katzliger – Schulsprecher

Peter Stöckl – Schulsprecher BHAK/BHAS Schwaz

Anna Holzknecht – Schulsprecherin